Samstag, 9. November 2013

Ratgeber: So spart man bei der Flugbuchung richtig Geld

Heutzutage einen Flug zu buchen ist eine mitunter sehr komplexe Angelegenheit - zumindest dann, wenn man, wie es wohl bei den meisten Verbrauchern der Fall sein dürfte, möglichst viel bei der Buchung sparen möchte. Gerade bei Flügen innerhalb Europas ist dem Fluggast der Komfort oft nur nachrangig wichtig, denn schließlich verbringt man nur eine kurze Zeit im Flugzeug. Stattdessen wird gnadenlos auf den Preis geachtet!

Was also tun, um den Bestpreis beim Fliegen zu erzielen? Im Folgenden einige interessante Tipps:

So früh wie möglich buchen


Es gibt eine ganz einfache Faustregel: Wer einen Flug lange im Voraus bucht, der spart einiges an Kosten ein! Airlines müssen planen und dass können Sie am besten, wenn sie so früh wie möglich über den Fluggast und dessen Reiseziele bescheid wissen. Dies wird in der Regel mit einem günstigeren Ticketpreis belohnt.

Ausnahme Last-Minute: So manch ein Schnäppchen-Jäger nutzt Last-Minute Deals. Hiermit lässt sich in einigen Fällen noch mehr sparen, als mit einer sehr frühzeitigen Buchung. Der Grund liegt darin, dass es häufig Flieger gibt, die nicht ganz voll werden. Anstatt einfach Sitze leer zu lassen, hauen die Fluggesellschaften die verbleibenden Plätze zu Schleuderpreisen raus. Allerdings ist das Ganze auch mit dem Risiko behaftet, einen Flug überhaupt nicht mehr zu bekommen. Der flexible Urlauber, dessen Reiseziel und / oder genaue Reisezeit nicht feststeht, kann jedoch Bestpreise erzielen.

Tages- und Wochenzeiten


Wer sich entscheidet zu eher unbeliebten Abflugszeiten in den Urlaub oder auf Geschäftsreise zu starten, der kann noch einmal zusätzlich einiges an Ersparnis erzielen. Ist man bereit mitten in der Nacht zu starten oder auch zu sehr ungewöhnlichen Zeiten an der Destination anzukommen, so spiegelt sich das Ganze oft in der Flugrechnung wieder. Ebenso macht es einen Unterschied, welchen Wochentag man wählt. Gerade Reiseflüge sind an Wochend- und Feitertagen gefragter. Hin und wieder flogt das Preis-Verhältnis im Punkto Abflugszeiten jedoch auch gar keiner für den Fluggast erkennbaren Logig. In dem Fall und auch generell, empfiehlt es sich, einfach etwas mit der Flugzeit herumzuspielen.

Alternative Flughäfen mit in Betracht ziehen


Oft gibt es die Möglichkeit, seinen Flug an Alternativen Flughäfen zu beginnen und / oder auf solchen zu landen. Die Ersparnis kann hierbei erheblich sein.

Doch Vorischt: Nicht selten verbergen sich hier versteckte Kosten! Wer zum Beispiel 20€ spart, weil er mit seinem Flieger außerhalb einer Stadt landet, dann aber 30€ für das Pendeln zwischen Zielstadt und außerhalb-liegendem Flughafen aufbringen muss, unterliegt dem, was man im Volksmund oft als "Milchmädchnerechnung" bezeichnet.

Gründlich(!) im Internet vergleichen


Flüge bucht man heutzutage natürlich online. Dies liegt daran, dass man hier den vollen Informationsüberblick haben kann. Diesen sollten man jedoch auch hinreichend nutzen! Vergleichsportale helfen auf jeden Fall weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten