Donnerstag, 2. Oktober 2014

Test: Quicktionary-Übersetzungs-Scanner von Hexaglot

Übersetzer-StiftDie Welt ist groß und vielseitig und dementsprechend gibt es auch viele Sprachen auf der Welt. Natürlich kann man ein paar Sprachen erlernen, aber dennoch kann man nicht alle Sprachen beherrschen. Dafür gibt es schon seit längerem Software die gewisse Sprachen in die eigene übersetzen kann. Doch nun gibt es zusätzlich ein Tool, b.z.w. einen Stift, der fremde Texte in die eigenen Sprache übersetzt.



Man muss nur den Stift über einen Text halten und das Gerät erkennt automatisch um welche Sprache es sich handelt und zeigt im eingebauten Display die gewünschte Übersetzung an. Zusätzlich verfügt dieser Übersetzungs-Stift über eine integrierte Sprachausgabe, die nicht nur den Text in der ursprünglichen Sprache vorliest, sondern auch den übersetzten Text. Ein weitere Funktion ist, dass man die Texte einscannen kann und der Übersetzer-Stift speichert dann diesen Text ab und man kann diesen Text dann später auf den Computer übertragen und damit weiterarbeiten.

Für einfache Übersetzungen ist der Übersetzer-Stift ganz gut zu gebrauche, stößt aber bei Fachartikeln, schnell an seine Grenzen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten