Donnerstag, 11. September 2014

Test: Ecovacs Deebot D73

Das ideale Werkzeug für Selbstständige und Leute die einfach selber keine Zeit haben, um den Boden sauber zu machen. Dieser kleine Helfer putzt automatisch die verschiedensten Bodenflächen wie z.B.:
  • Ecovacs Deebot D73Teppich
  • Fliesen
  • Holzböden
Mit dem super flachen Design und einer Höhe von nur 9,8 cm, passt der Deebot D73 unter jeden kleinen Vorsprung und sollte der Deebot D73 sich tatsächlich mal unter einem Vorsprung fest keilen, besitzt dieser kleine Helfe eine integrierte Sprachausgabe und wird um Hilfe rufen.

Besonders die Sprachausgabe hat uns gefallen, den der Deebot gibt immer wieder mal eine Statusmeldung durch, wo und was er gerade macht. Die Sprachausgabe lässt sich verändern und es werden verschiedene Sprachpakete auf der offiziellen Firmenseite angeboten. So ist es möglich, dass der Deebot D73 eine weibliche Stimme erhält und bei bestimmten Situationen sogar Musik spielt.

Der Deebot D73 lässt sich programmieren und auf bestimmte Aufgaben einrichten. So fängt der Deebot erst mit seiner Arbeit an, wenn eine bestimmte Uhrzeit erreicht wurde oder z.B. das Büro leer ist. Der Deebot fängt dann an, dass Zimmer ab zufahren und putzt dabei mit seinen unteren Bürsten den Dreck und Staub weg. Der eingebaute Sensor erkennt wenn ein Bereich stärker verschmutzt ist, als andere Bereiche und wird dann genau diese Stelle intensiver putzen. Mit seinen seitlichen Büsten, kann der Deebot sogar Fußleisten von Staub befreien. Nach getaner Arbeit, fährt der Deebot automatisch zu seiner Aufladestation und gibt nochmal eine Statusmeldung ab, dass er sich nun aufladen wird und später wieder weiter putzen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten