Samstag, 23. Februar 2019

Zum eigenen Wohle: Eine ausgeglichene Lebensweise

Ein schönes und ausgeglichenes Leben wünschen sich bestimmt alle Menschen. Doch ist es leider gerade in unserer heutigen Zeit gar nicht so einfach, dass umzusetzen. Viele Menschen sind eher oft müde und abgespannt. Vielen fällt ihr Alltag ausgesprochen schwer. Die ständige Erreichbarkeit ist meist noch kombiniert mit einem wachsenden Druck. Oft liegt es zum Beispiel an dem Problem, dass man die Arbeit, die Karriere nicht gut mit dem Privat- und Familienleben vereinbaren kann. Im Alltag muss man sich schon sehr vielen Anforderungen stellen. Das war bei den früheren Generationen so nicht der Fall. Ein ausgeglichenes Leben zu führen, scheint also trotz der ganzen modernen und fortschrittlichen Möglichkeiten immer schwerer geworden zu sein.


Zu einer guten Lebensweise gehört es, sich seelisch und körperlich wohl zu fühlen, die täglichen Herausforderungen mit ausreichend Motivation und Energie meistern zu können und auch anfallenden Stress erfolgreich zu bewältigen. Um so ein Level von allgemeinen Wohlbefinden erlangen zu können, ist eine Kombination von verschiedenen Dingen wichtig. Dazu gehören zum Beispiel eine ausreichende Bewegung und eine ausgeglichene Ernährung. Aber auch ein geregelter Tagesablauf, ausreichend Zeit für den Partner, die Kinder, den Rest der Familie und die Freunde sowie eine allgemeine Zufriedenheit und Dankbarkeit für das was man hat, sind sicherlich wichtige und entscheidende Faktoren.

Unterschiedliche Wege ausgeglichener zu werden

Es gibt sicherlich einige Methoden, dem Körper einen "Neustart" zu ermöglichen. Manchen hilft es und es tut ihnen gut, wenn sei einfach nur Spazieren gehen und dabei so richtig durchatmen und die Gegend mit allen Sinnen genießen. Der Duft im Wald oder vom Feld, das Vogelzwitschern, das Sonnenlicht oder einfach auch die Stille aufnehmen und genießen, bringt einem schon sehr viel. Die Vitalität und Lebensfreude wird auf jeden Fall dadurch gesteigert. Andere finden ihren Ausgleich dadurch, dass sie sich sportlicher betätigen. Das kann Joggen oder auch Fahrradfahren sein. Im Grunde genommen gibt es für jeden die geeignete Sportart.

Den Tag gut beginnen

Den Tag kann man schon positiv im Bett beginnen. Vor dem Aufstehen sollten man sich dafür einmal richtig dehnen und strecken. Das kann vorhandene Verspannungen lösen. Danach tun einige Atemübungen bei geöffnetem Fenster gut. Den Stoffwechsel und den Kreislauf bekommt man dann mit einer warmen Dusche und und abschließenden kalten Güssen in Schwung.

Die berufliche Situation

Für manchen wird es eine Herausforderung sein, seine berufliche Situation, seinen Arbeitsplatz so zu verändern und zu beeinflussen, dass es zu der ausgeglichen Lebensweise mit führen kann. Das Mitarbeiter sich gesund und gut fühlen, sollte auch eigentlich von großem Interesse für die Unternehmen sein. Das haben zwar schon viele große Unternehmen erkannt, jedoch die kleineren und mittelständigen Betriebe haben was das angeht, noch ein wenig Nachholbedarf. Immerhin bieten die "Großen" ihren Angestellten immer öfter die Gelegenheit, sich Zeit für die Fitness und somit auch für das Wohlbefinden nehmen zu können. Dazu wird von ihnen auch schon so manches angeboten. So etwas sollte dann natürlich auch in Anspruch genommen werden. Ansonsten lässt sich auch am Arbeitsplatz in der Mittagspause oder auch während der Arbeit mit einfachen Übungen schon etwas bewirken. Hauptsache, man tut es bewusst und lässt sich nicht davon abbringen.

Auszeiten nehmen

Sicherlich wäre ein Tapetenwechsel in Form eines tollen Urlaubs bestimmt die beste Möglichkeit, herunterzukommen und zu entspannen. Nur ist das nicht immer oder regelmäßig für jeden möglich. Es gibt aber trotzdem eine schöne und einfachere Alternative. Wer dem Alltag und der Hektik zwischendurch entfliehen und sich eventuell auch einmal so richtig verwöhnen lassen möchte, der kann das prima mit einem Wellnesstag in einer Sauna- oder Wellness-Oase hinbekommen. Das kann  übrigens auch ein tolles Geschenk sein, was man sich zum Geburtstag, Hochzeitstag, Muttertag, Vatertag oder zu Weihnachten wünschen könnte. Einen Wellness-Gutschein kann man sich in verschiedener Form ausstellen lassen. Ob mit oder ohne Massage oder besonderem Verwöhnprogramm. Die Anbieter sind da meist sehr flexibel und so lässt sich so ein Gutschein gut auf die persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse abstimmen.

Sich eine Reise gönnen

Auch wenn es sicherlich nicht so häufig möglich ist wie ein Besuch in der Sauna oder ähnlichem, eine schöne Reise zu planen und sich Ziele aussuchen zu können, von denen man schon lange geträumt hat, sollte man sich ab und zu auch gönnen. Für viele ist dafür zum Beispiel Mauritius das Wunschziel Nummer 1. Sogar hier ist es möglich, dank eines Mauritius-Gutscheins sich doch so eine Reise wenigstens einmal leisten zu können. Man muss dabei ebenfalls bedenken, dass man nicht nur während der Reise den Erholungsfaktor hat, sondern dass man meist auch noch lange danach davon zehren kann. Man tankt im Urlaub sozusagen die Batterien wieder auf und ist damit bestens gewappnet, wenn es dann wieder in den Alltag geht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten