Montag, 11. März 2019

Viele Haushalte zunehmend unter finanziellem Druck

Mit dem zur Verfügung stehendem Geld zu haushalten und immer damit auszukommen, kann einem leicht fallen, aber es kann auch ganz schnell passieren, dass es nicht klappt und einem die anfallenden Kosten plötzlich über den Kopf wachsen. Warum das Geld letztendlich mal nicht ausreicht und anfallende Rechnungen nicht bezahlt werden können, kann zahlreiche Gründe haben. Plötzlich auftretende finanzielle Belastungen können theoretisch immer entstehen, absichern kann man sich kaum dagegen. Bei vielen führen plötzlich benötigte Reparaturen oder dringende Anschaffungen zu finanziellen Engpässen. Solange sich die Kosten dabei in Grenzen halten, gibt es sicherlich noch lange kein Grund, eine Privatinsolvenz anzumelden.


Wenn das Geld aber zum Monatsende so knapp wird, dass man keine Rechnungen und womöglich auch keine Lebensmittel mehr kaufen kann, ist es sicherlich nötig, Lösungen zu finden, damit dieser finanzielle Engpass überbrückt werden kann. Die meisten kennen auch selbst Situationen, in denen Dinge unerwartet kaputtgehen, die aber im Alltag unverzichtbar sind. Bei den Haushaltsgeräten kann das beispielsweise die Waschmaschine, die Tiefkühltruhe oder der Kühlschrank sein. Auch auf ein Auto lässt es sich in vielen Situationen nicht gut verzichten. Manchmal sind es die vergessenen Rechnungen, die dann noch mit den unerwarteten Kosten zusammenkommen. Auch kann ein Krankheitsfall und plötzliche Arbeitslosigkeit dazu führen, dass dann das monatliche Budget nicht mehr ausreicht. Optimal ist es dann, wenn man in solchen Fällen auf Rücklagen zugreifen kann. Unbürokratisch und schnell wäre auch die Möglichkeit, sich vielleicht das Geld bei guten Freunden oder in der Familie leihen zu können. Wem diese genannten Optionen nicht möglich sind, der kann aber durchaus auch noch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Der Sofortkredit

Wenn es schnell gehen muss, ist zum Beispiel der Sofortkredit, wie er unter anderem auch im Internet angeboten wird, eine gute Lösung, vorübergehende finanzielle Engpässe zu überbrücken. In Österreich gibt es für eilige Kreditsucher die Möglichkeit, teilweise eine Zusage schon innerhalb von nur 30 Sekunden zu erhalten.

Der Dispokredit

Schnell werden viele auf die Idee kommen, einen Dispokredit in Anspruch zu nehmen. Jeder, der ein Girokonto hat und auf diesem ein regelmäßiges Einkommen verzeichnet, kann auch einen Dispokredit in Anspruch nehmen. Es sieht zwar wie eine schnelle Lösung aus, hat aber den großen Nachteil, dass die Zinsen dafür recht hoch sind. Der Dispokredit kann zudem auch zu einer Schuldenfalle werden und viele werden diese Möglichkeit auch gar nicht in Anspruch nehmen können. Auch könnte der Dispokredit bereits ausgeschöpft sein und man benötigt dazu noch eine weitere Option.

Das Pfandleihhaus

Wenn man absehen kann, wann der finanzielle Engpass auch wieder überwunden sein wird, kann man den Gang zu einem Pfandleihhaus in Erwägung ziehen. Dort werden Wertgegenstände (zum Beispiel hochpreisige Elektronik, auch Autos und Schmuck) schnell und unkompliziert beliehen. Hier ist es wichtig, den vereinbarten Zeitraum einzuhalten, damit man den Pfandgegenstand auch pünktlich wieder auslösen kann. Sonst könnte er nämlich später dann weg sein. Man wird zwar weniger Geld bekommen, als der Gegenstand es tatsächlich Wert ist, dafür kann aber die Rückzahlung des Pfandkredits flexibel gestaltet werden. Meist kann man die Gegenstände bis zu einem halben Jahr beleihen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten