Freitag, 11. September 2020

Die große Welt der verschiedenen Wasserpfeifen

 Dass das Shisha rauchen immer häufiger und intensiver getätigt wird, zeigt allein schon in der Vergangenheit der starke Zuwachs an Verbrauchern und Bars, Shops und Geschäfte, die alles Mögliche rund um die Shisha anbieten und verkaufen. Besonders ist schon allein die gigantische Auswahl an unterschiedlichen Tabaksorten für die Wasserpfeifen ein Zeichen dessen, dass die Nachfrage immens angestiegen ist. Aber auch die Auswahl an verschiedenen Wasserpfeifen hat sich im Zuge dessen stark nach oben katapultiert.


Shisha ist nicht gleich Shisha. Und dies wissen Kenner und kaufen ganz bestimmte Wasserpfeifenmodelle. Zum Einen sind sie prädestiniert für die Ausstattung der Shishabars und auch zuhause. Zum Anderen aber auch, um hier und da mit Freunden oder auch allein unterwegs im Freien die Shisha genießen zu können. Transportable Shisha im Kleinformat, bis hin zur großen Shisha, es gibt mittlerweile eine sehr große Vielzahl an unterschiedlichen Wasserpfeifen.

Die Welt der Wasserpfeifen

Die Wasserpfeife ist schon alt und wird noch heute in vielen Öländern traditionell genutzt, um zusammen zu sitzen und sich auszutauschen. Besonders im Orient gilt sie noch heute als Mittel zum Zweck, um wichtige Gespräche führen zu können und dabei zu entspannen. Die Shisha selbst und deren Nutzung schwappte mit ihren Vorzügen nach Europa und mittlerweile gibt es unzählige Bars, in denen das Rauchen der Wasserpfeife zelebriert und getätigt wird. Das Gros der Wasserpfeifen ist im Standardmaß. Doch es gibt auch ganz unterschiedliche Ausstattungen und Variationsmöglichkeiten. Das Wasserpfeifen Kaufen funktioniert auch recht gut über das Internet. Denn auch dort bieten viele Händler ihre Wasserpfeifen in meist sehr großen Sortimenten an.

Transportabel oder eher stationär?

Diese Frage sollte man sich vor dem Kauf der Wasserpfeife auf jeden Fall stellen: denn wer sich nur zuhause und niemals außerhalb im Freien eine Shisha aufstellen möchte und nutzt, muss auch nicht zwingend auf eine kleine und transportable Ausführung setzen. Denn diese sind zwar äußerst praktisch und lassen sich prima im Rucksack oder in der Tasche verstauen und hervorholen bei Bedarf. Doch sie sollen aber nicht im direkten Vergleich des Aromas und des Geschmacks mit der großen und traditionellen, stationären Shisha vergleichbar sein. Als weiteres ist die große Shisha durch ihre Konstruktion zwar in der Anschaffung etwas kostspieliger, doch sie ist nach wie vor mit die beliebteste Ausführung. Gängigste Größen bei den Shishas sind die mittelgroßen und auch die transportablen erfreuen sich großer Beliebtheit mittlerweile.

Mal eben aus der Tasche hervor-holen

Der Genuss der Shisha im Freien hat seine klaren Vorzüge. Zum Einen ist es Dank ihrer sehr handlichen Größe immer möglich, sie wann immer man möchte im Nu aufbauen zu können. Vom Mundstück angefangen, bis zum Glaskörper und Co. Sie gibt es in allen Größen und Ausführungen und ist ebenso schnell wie sie aufgebaut ist, wieder zusammen baubar und lässt sich wieder verstauen. So kann man draußen nach Lust und Laune oder mit Freunden zusammen die Wasserpfeife genießen wann immer es einem danach ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten