Samstag, 14. Januar 2017

Schnelle Hilfe aus einem finanziellen Engpass bieten unterschiedliche Blitzkredite

Selten kommt ein Malheur ganz allein. Meistens ist es so, dass nicht nur die Waschmaschine ihren Dienst quittiert, sondern auch zeitgleich womöglich der Trockner, der Fernseher oder noch schlimmer, das Auto will nicht mehr. Uns schon steht man einer entscheidenden Frage gegenüber: Wie soll man das bezahlen? Blitzkredite sind  hier oftmals die letzten Retter in der Not, denn sie bieten sehr schnelle, finanzielle Hilfe an. Allerdings sollte man sich grundsätzlich darüber im Klaren sein, dass besonders diese Kredite schließlich auch ihren Preis haben.


Herkömmliche Banken versagen

Einen dringend benötigten Kredit auch schnell bewilligt zu bekommen, ist bei herkömmlichen Baken eine Sache für sich. Selbst wenn man schon seit etlichen Jahren zur Stammkundschaft der jeweiligen Bank gehört, heißt dies noch lange nicht, dass man postwendend einen Kredit auch gleichzeitig genehmigt bekommt. Die Mühlen herkömmlicher Kreditinstitute mahlen bekanntlich langsam und wenn es tatsächlich schnell gehen soll, stehen sie grundsätzlich nicht wirklich als die schnellen Helfer in der Not zur Seite.

Blitzkredite und worauf man achten sollte

Wie der Name an sich schon verrät, eignen sich Blitzkredite sehr gut, um eine gewisse Geldsumme in Anspruch nehmen zu können. Meistens handelt es sich hierbei um geringe und niedrige Geldsummen, oftmals ist die Höhe der Kredite begrenzt. Bevor man dazu übergeht, einen Blitzkredit abzuschließen, sollte man besonders die jeweiligen Konditionen genaustens unter die Lupe nehmen und wenn möglich auch untereinander vergleichen. Beispielsweise muss man sich schon im Vorfeld darüber im Klaren sein, dass die Verzinsung solcher Kredite weitaus höher ist, als bei herkömmlichen Krediten. Diese können von Anbieter zu Anbieter schwanken und variieren. Auch die jeweilige Laufzeit des Kredites spielt eine wesentliche Rolle. Ausreichende Infos hierzu sollte man sich auf jeden Fall einholen, bevor man sich für ein jeweiliges Kreditmodell entscheidet. Hier findet man übrigens weiterführende Infos zum Thema Blitzkredit.

Das sollte man beachten: Bevor man einen Blitzkredit beansprucht müssen folgende Dinge auf jeden Fall beachtet werden: Der Kreditnehmer muss volljährig sein, einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können und über ein Arbeitsverhältnis nachweisen können und über ein geregeltes Einkommen verfügen. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, kommt es nicht zum Abschluss des Vertrages. Außerdem sollte man sich grundsätzlich bewusst sein, dass auch ein noch so kleiner Kredit mit einer eher geringen Kreditrate, monatlich abgetragen werden muss und dies meist über einen längeren Zeitraum. Selbst bei plötzlichem Verlust der Arbeitsstelle, oder anderer Umstände, die dazu führen, dass die bisherige Lebenssituation sich drastisch ändert, muss die monatliche Rate getilgt werden. Ist dies nicht der Fall, ist der finanzielle Ruin Vorprogrammiert, denn die monatlichen Lebensunterhaltungskosten, wie Miete, Nebenkosten, Lebensmittel, Autoversicherung, Benzinkosten, laufen ebenso weiter, wie sämtliche Ratenzahlungen und eben auch Kreditraten.

Ohne Schufa möglich

Blitzkredite können auch ohne Schufa in Anspruch genommen werden und werden nach Prüfung ebenfalls sehr schnell zur Verfügung gestellt. Sobald der Kredit bewilligt wurde, wird die gewünschte Geldsumme innerhalb von 24 Stunden auf das angegebene Girokonto überwiesen und steht dem Kreditnehmer fortan zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten