Freitag, 14. Mai 2021

Die große Welt der vielen Düfte ist unendlich und gigantisch

 Die Welt des Parfüms ist grenzenlos und vielfältig. Schon seit der Erfindung und Herstellung von Duftnoten wollen wir uns von wohltuenden und wohlriechenden Gerüchen und Duftnoten  umgeben. Aus Wurzeln und Blüten oder auch Früchten wurden Düfte konzentriert und gekonnt extrahiert. Man nimmt an, dass es die Ägypter waren, die etwa 5.000 Jahre vor Christus erstmals mit Düften hantierten. So balsamierten sie ihre Verstorbenen mit duftenden Salben und Ölen. Sie glaubten, dass sie ihnen durch diese Rituale den Übergang ins Totenreich erleichtern. Aber auch mit Räucherstäbchen und Weihrauch verhalfen sie der Raumluft, in der sie sich begaben und einluden zu außergewöhnlichen Duftnuancen.


Besucher waren von der Duftwelt und Vielfalt der Ägypter überwältigt und schon reiste der große Duft der weiten Welt über große Meere bis zu uns nach Europa. Dort wurde das Extrahieren von Duftnoten aus Rosen und Co. noch mehr verfeinert und perfektioniert. In Frankreich und auch in anderen Ländern, galten besondere Düfte schon damals Luxus und waren nur der Oberschicht und den Königshäusern zugetan. Erst viel später dann durfte auch das gemeine Volk an der Welt des Duftes teilhaben. Heute ist die Bandbreite unterschiedlicher Düfte extrem groß und es gibt für beide Geschlechter eine Menge Duftnoten aller Art und für jeden  Auftritt.

Die Auswahl ist gigantisch

Echte Parfüms aus guten und bekannten Häusern, können schon mal ein kleines Vermögen kosten. Denn sie sind nicht nur in ihrer Herstellungsart besonders, sondern auch in ihrer meist sehr besonderen Duftnuancen. Zudem können sie, wenn sie einmal über einen sehr langen Zeitraum immer wieder neu erfunden und kreiert wurden, nur selten kopiert werden. Dennoch. Es gibt unter den Markendüften dieser Welt auch preisliche Unterschiede, die man auf jeden Fall untereinander vergleichen sollte, bevor man zulangt. Eine gute Möglichkeit dafür findet man auch ganz gut
 hier. In vielen Verkaufsshops werden immer wieder gute Angebote angepriesen und darunter gesellen sich durchaus des Öfteren  Markendüfte aus bekannten und guten Häusern.  

Auf Kosmetik spezialisiert

Nicht nur das Parfüm als solche ist als Duftträger interessant. Auch Cremes, Salben, Öle und Lotionen beispielsweise, sorgen für die richtige Duftnote auf der Haut. In der Kosmetikbranche gibt es nichts, was es nicht gut und nur selten etwas, was nicht durch seine ganz eigene Duftnote besticht. Ist es ein besonderer Duft, der sich in unseren Geruchsknopsen besonders tief verewigt hat, dann erkennen wir diese einen Duft unter Tausenden immer wieder und können ihn sogar ganz klar herausfiltern. Das Sinnesorgan Nase ist ein ganz besonderes, hochsensiblen Organ, welches nicht nur einzelne Gerüche und Duftkomponenten auseinanderhalten kann. Es kann auch aus einer bestimmten Entfernung und einer gewissen Distanz den Geruch filtern und den Duft lokalisieren. Die Kosmetikbranche boomt und wächst stetig an, und zwar weltweit. Dass sich das geschäft mit dem Duft rentieren und durchaus lohnen kann, zeigen nicht nur die großen Dufthäuser und Parfümeure dieser Welt. Auch Unternehmen, die am  Vertreibe der Kosmetik besondedrs stark vertreten sind, wie beispielsweise auch Judith Williams, die schon seit geraumer Zeit sich fast ausschließlich mit dieser Materie angefreundet hat und diese erfolgreich vertreibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen